05451 - 14181

Dr. med. dent.
Volkmar Ungruhe

Wir behandeln Sie gerne

Unser geschultes
Team
berät Sie gerne

Über uns

Ausstrahlung und Anziehungskraft steigen mit einem glaubwürdigen und offenen Lachen.
Ein harmonisches Gesicht mit schönen strahlenden Zähnen trägt zur positiven Ausstrahlung bei.
Dank unserer langjährigen Erfahrung können wir zusammen mit unseren Dentallaboren individuelle, optimale Lösungen anbieten.

Eine besonders enge Zusammenarbeit besteht zudem mit aufgeführten Praxen:
Kieferchirurgie:Dr. Dr. Knut Schuppan, Köln
Dr. Dr. A.F. Osterhaus, Osnabrück
Kieferorthopädie:Prof. Dr. Werner Schupp, Köln
Priv.-Doz. Dr. med. dent. Carsten Lippold, Ibbenbüren
Dr. med. dent. Klaus-Dieter Klang, Ibbenbüren
Unsere Zahntechnischen Arbeiten werden von Deutschen Meisterlaboren angefertigt.
Dentallabor Kampmann, Ibbenbüren
Dentallabor Läkamp, Ostbevern
Team kontaktieren

Unsere Leistungen

Amalgamfreie Füllungstherapie

Ästhetische Prothetik

Ästhetische Zahnmedizin

  • Veneers
  • Kompositfüllungen
  • Keramikinlays
  • Vollkeramikkronen
  • Bleaching

Implantologie

Prophylaxe

Recall

Kinderbehandlung

Der Zahnarztbesuch

Karies – Loch im Zahn – Schmerzen. Das muss nicht sein. Mit gesunden Zähnen lässt es sich strahlen. Hierbei versuchen wir das sich Ihre Kinder direkt wohl fühlen. Durch das spielerische Arbeiten mit unserer Zahnpuppe Mr. Edd in Zusammenarbeit mit den Eltern trainieren wir mit den Kindern, dass sie sich in der Zahnarztpraxis wohl fühlen. Uns ist es wichtig eine gute Erst-Erfahrung zu ermöglichen.

Hierzu mehr Informationen:

Bei Kindern ist es sehr wichtig, dass direkt das Milchgebiss gesund bleibt. Für lebenslange kariesfreie Zähne ist die richtige Zahnpflege wichtig.

Individualprophylaxe

Ab dem 6. bis zum 18. Lebensjahr wird 2x im Jahr die Kinderprophylaxe von der Krankenkasse bezahlt. Halbjährlich kommen die Kinder zur Prophylaxe. Hierbei werden die Zähne mit einem Färbemittel angefärbt. Die nach dem Ausspülen noch erkennbare Farbe zeigt bestehende Beläge auf den Zähnen, die nicht vollständig geputzt wurden. So kann man den Kindern und Jugendlichen deutlich machen, wo Sie noch besser putzen müssen. Danach wird die passende Putztechnik mit einem Zahnmodell erklärt und von den Kindern nachgeputzt und zum Zähneputzen motiviert. Dann werden die Zähne mit einem Polierer und flouridfhaltiger Polierpaste und die Zwischenräume mit Hilfsmitteln gesäubert und anschließend flouridiert.

Fissurenversiegelung

Die Seitenzähne sind mit Grübchen durchsetzt, die eine gefährliche Eintrittsforte für Karies sind. Diese Stellen sind mit der Zahnbürste schwer erreichbar. Mit einem dünnfließendem lichthärtenden Kunststoff können diese Grübchen aufgefüllt werden.

Hierzu noch wichtige Informationen für zu Hause:

Zahnbürste:

  • griffig, rutschfester Griff, weiche abgerundete Borsten

Elektrische Zahnbürste

  • sind eine Interessante Alternative zur Handzahnbürste und erzielt eine höhere Zahnbelagsentfernung, daher zu empfehlen.

Zahnpasta

Vom Durchbruch des 1. Milchzahnes bis zum 6. Lebensjahr sollte mit Kinderzahnpasta geputzt werden, die reduziertes Flouridgehalt von höchstens 500ppm Flourid enthält. Ebenso sollte die Zahnpasta nicht zu süß schmecken. Bei Durchbruch des 1. Milchzahnes 1x täglich putzen. Ab dem 2. Geburtstag 2x täglich.

Ab 6 Jahren sollte dann die Juniorzahnpasta benutzt werden, die ca. 1500ppm Flourid enthalten sollte. Sie enthält genauso viel Flourid wie die Erwaschenenzahnpasta, hat aber einen milderen Geschmack.

Zahnzwischenraumreinigung

Zahnseide: Stehen Zähne zu dicht aneinander oder setzt sich schnell Zahnbelag zwischen die Zähne, sollte täglich Zahnseide verwendet werden.

Interdentalbürste

Stehen Zähne weiter auseinander empfiehlt sich die Zwischenraumbürste, die es in verschiedenen Größen gibt.

Superfloss, Einbüschelbürste

Helfen zur Reinigung bei Kieferorthopädischen Apparaturen. (festen Zahnspangen) Das Reinigen mit der Zahnbürste reicht nicht aus, da muss zusätzlich mit Superfloss gearbeitet werden. – Stärkerer Anfang als Einfädelhilfe, flauschiges Mittelteil oder mit der:
Einbüschelbürste: griffig in der Hand, kleiner Kopf

Putztechnik:

Vom 3. bis 7. Lebensjahr empfiehlt sich die KAI-Methode. Kauflächen, dannAußenflächen, danach Innenflächen mit kreisenden Bewegungen über Zahnfleisch und Zahn putzen. Wichtig ist aber, dass die Eltern nachputzen.

Ab dem 10. Lebensjahr empfielt sich die Putztechnik nach „Fones“.

  • Anlegen der Bürste in einem WInkel von 90° zur Zahnachse
  • kleine hohe Kreise über Zahn und Zahnfleisch
  • soviel Druck, dass die Borsten etwas in die Zahnzwischenräume gelangen
  • ca. 5 bis 8 mal kreisen pro Zahngruppe (jeweils 2 Zähne)
  • oral wird mit „Zick-Zack“ – Bewegungen bei senkrecht oder aufrecht angestellter Zahnbürste geputzt
  • auf den Zahnflächen die Zahnbürste kreisen lassen

 

Putzverweigerung bei Kleinkindern

Mit dem Kind schmusen, ablenken, Eltern mit Kindern zusammen putzen und Kinderzahnbücher vorlesen.

Flouride

Enthalten in

  • Zahnpasta, Gelees, Lacke
  • Flouridiertes Speisesalz
  • Flouridiertes Mineralwasser
  • Flouridtabletten

Flouride hemmen die Bildung von Karies, sie machen den Zahnschmelz widerstandsfähig gegen Säuren. Bis zum Alter von 2 Jahren können entweder Flouridtabletten oder Kinderzahnpaste mit Flourid zur Kariesprophylaxe verwendet werden. Zu viel Flourid im Kindesalter kann später zu weißlichen Verfärbungen auf der Zahnoberfläche führen.

Parodontologie

Unser Team

Dr. Ungruhe

Dr. Ungruhe

Studium der Zahnmedizin an den Universitäten in Tübingen und Hamburg.

1979
Staatsexamen

1982
Approbation

04.1980 – 05.1984
Assistenztätigkeit in der Zahnarztpraxis Dr. Behring
und Dr. Bold in Hamburg.

02.04.1984
Niedergelassen in eigener Praxis.

Schließen

Dr. Ungruhe

Dr. med. Dent.

Samira Vieth

Prophylaxeassistentin

Swetlana Kanke

Prophylaxeassistentin

Jessika Thoden

Prophylaxeassistentin

Miriam Wolf

Prophylaxeassistentin

Mareen Janas

Stuhlassistenz

Gabriele Blaut

Verwaltung, Empfang

Vanessa Betz

Auszubildende

Warum wir

Geschultes Team

1

36 Jahre
Erfahrung

2

Patientenorientierte Betäubungen

3

Team kontaktieren

Die Praxis

Sprechstundenzeiten

VormittagNachmittag
Montag:08:00 - 12:0016:00 - 20:00
Dienstag:08:00 - 12:0014:30 - 18:00
Mittwoch:08:00 - 12:00-
Donnerstag:08:00 - 12:0014:30 - 18:00
Freitag:08:00 - 12:0014:30 - 18:00
Samstag:Termine nach Vereinbarung

Sowie individuelle Terminvergaben nach Absprache.

Terminvereinbarung

Bitte vereinbaren Sie möglichst früh Ihre Ter­mi­ne, und sagen Sie im Verhinderungsfall bitte recht­zeitig ab.
Not­fälle behandeln wir auch ohne Termin.

Versichertenkarte

Bitte bringen Sie zu jeder Behand­lung Ihre gültige Ver­sicherten­­karte mit.

Notdienst

Zahnärztlicher Notfalldienst Ibbenbüren: 05451 - 2687

Kontaktieren Sie uns

Ledder Straße,
49477 Ibbenbüren
05451 - 14181